Studien, Gutachten

Die Verdichtung des regionalen und internationalen Personenverkehrs bewirkt eine deutliche Zunahme beim täglichen Personenzugverkehr. Prognostiziert wird weiters eine Zunahme des Güterbahnverkehrs von bis zu 40 Güterzügen pro Tag. Die derzeit bestehenden Auslastungskapazitäten würden überschritten, was im Falle des Güterverkehrs ein Aufheben des Nachtfahrverbots nach sich ziehen müsste und/oder den zweigleisigen Ausbau Lindau-Bregenz-St. Margrethen bedingen würde (letzteres erscheint ohnedies sinnvoll zu sein). Durch die Zunahme des Zugsverkehrs würden sich die Schrankschließungszeiten im Raum Bregenz in etwa verdoppeln.

Hinweis: Für den Inhalt der hier zu Informationszwecken aufgelisteten Gutachten oder Studien (bzw. Auszüge) sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich.